Schlecken, Kauen, Gähnen

– entspannte Pferde erkennen –

entspanntes Pferd Bodenarbeit Zechpet Magnesiumöl Pferd nervöses Pferd Silvester Pferd ruhiges PferdDie Körpersprache der Pferde ist für Außenstehende unmöglich zu lesen und selbst Reiter und Reiterinnen haben häufig Probleme die vielen komplexen Signale zu interpretieren. Viele Pferdefreunde fragen sich daher: Woran erkenne ich ein entspanntes Pferd?

Da Pferde nicht in Worten mit uns kommunizieren können,  müssen wir lernen, ihre Sprache zu verstehen und zu sprechen. Untereinander können Pferde sofort erkennen, was ein anderes Tier zum Ausdruck bringen möchte und Reiter oder Reiterin sollte lernen, das auch zu können.

 

Zeichen für ein entspanntes Pferd

Zunächst sollte jedem bewusst sein, das die Elemente der Körpersprache nicht einzeln zu interpretieren sind, sondern immer das gesamte Zusammenspiel. Generell gilt je aufrechter und größer ein Pferd in seiner Haltung wirkt desto angespannter ist es. Macht Ihr Pferd steife und ruckartige Bewegungen während es Hektik ausstrahlt, so ist es sicherlich in Alarmbereitschaft oder unzufrieden. Ein entspanntes Pferd hat seine Muskeln entspannt.

 

Der Pferdekopf:
Alleine die Haltung des Pferdekopfes kann dem Reiter eine ganze Menge über die Gefühlslage des Pferdes verraten. Hält das Pferd den Kopf tief, während es den Nacken nach vorne und unten streckt, so kann das ein Zeichen für Entspannung sein. Ein entspanntes Pferd hält seinen Kopf ruhig, sollte es im Sommer von Fliegen umschwärmt sein kann es natürlich seinen Kopf schütteln, wobei dies dann eher ein langsames und ruhiges Schütteln ist.

 

Die Mimik:
Anhand der Mimik kann man, wenn man weiß worauf zu achten ist, sehr viel erkennen. Hat das Pferd sein Maul entspannt, hängt die Unterlippe häufig ein wenig nach unten. Diese gibt beim anstupsen auch keinerlei Wiederstand und wackelt ein bisschen. Häufig kann man Pferde, besonders beim Putzen, Massieren oder Reiten beim Lecken oder Kauen beobachten. Hier kommt es bei der Interpretation immer auf den Bodenarbeit Zechpet Magnesiumöl Pferd nervöses Pferd ruhiges Pferd entspanntes Pferd Silvester PferdGesamteindruck an, aber in den meisten Fällen ist es eher ein positives Zeichen.

Gähnt Ihr Pferd nun zusätzlich noch, so können Sie davon ausgehen, dass es sich bei Ihnen sicher fühlt. Ihr Pferd möchte Ihnen zeigen, dass es völlig entspannt ist und gerne seine Zeit mit Ihnen verbringt, da Sie ihm Sicherheit bieten. Natürlich ist auch dieses Zeichen wieder im Gesamtzusammenhang zusehen und ist einzeln nicht interpretierbar.

Auch die Augenlieder geben uns Aufschluss über die Gefühlslage der tierischen Vierbeiner. Ein entspanntes Pferd, welches sich nicht in Bewegung befindet, wird oftmals seine Augenlieder halb schließen. Das tuen Pferde, die dösen. Damit signalisiert Ihr Pferd, dass es sich absolut wohl und sicher bei Ihnen fühlt.

Zusätzlich sollten Sie auch auf die Stellung der Ohren achten. Die natürliche Grundstellung der Ohren ist senkrecht nach oben und leicht schräg nach vorne geöffnet. In dieser Stellung ist Ihr Pferd im Normalfall entspannt. Auch wenn Ihr Pferd die Ohren jeweils zur Seite öffnet kann das ein Zeichen für Entspannung sein. Besonders wenn Ihr Pferd die Ohren nur langsam bewegt oder ganz ruhig hält kann es gut sein, dass es vollkommen entspannt ist. Jedoch kommt es besonders bei den Ohren darauf an, die anderen Elemente der Körpersprache zu beachten, da wir als Menschen nicht sensibel genug für minimale Unterschiede in der Haltung sind!

 

Die Atmung:
Anhand der Geschwindigkeit und Lautstärke der Atmung können wir viel ablesen. Ist Ihr Pferd gesund und entspannt, so hat es die Nüstern nicht aufgebläht und hält sie ganz ruhig. Die Atmung ihres tierischen Vierbeiners wird sehr ruhig und gleichmäßig sein und ist kaum zu hören. Tiefes einatmen und ausatmen kann uns Entspannung uns Zufriedenheit signalisieren.

Auch das Schnauben kann ein Zeichen für ein entspanntes Pferd sein. Hierbei ist jedoch auf die Intensität und Geschwindigkeit des Schnaubens zu achten. Ein entspanntes Pferd wird eher ein ruhiges und langgezogenes Schnauben erzeugen.

 

Die Körperhaltung:entspanntes Pferd Bodenarbeit Zechpet Magnesiumöl Pferd nervöses Pferd Silvester Pferd
Ein entspanntes Pferd wirkt generell etwas kleiner, da es die Muskeln nicht anspannt. Achten Sie auch auf die Beinhaltung. Ein Pferd, welches sich wohlfühlt wird seine Beine  nicht starr auseinander stellen, sondern wird eine entspannte Beinhaltung einnehmen. Besonders beliebt ist dabei die Pose, in welcher das Pferd eines seiner Hinterbeine leicht anwinkelt und die Vorderkante seines Hufes auf dem Boden aufstellt. Dabei senkt das Pferd seine Hüfte leicht ab.

Beim Schweif ist das schon etwas schwieriger, da besonders dieser von verschiedenen Pferderassen sehr unterschiedlich in seiner natürlichen Haltung gilt. Daher ist es gut zu wissen, wie Ihr Pferd seinen Schweif normalerweise trägt, z.B. wird ein Araber seinen Schweif wesentlich höher halten als ein Schwarzwälder Fuchs, jedoch bestätigen auch hier die Ausnahmen die Regel.

Generell lässt sich aber sagen, dass ein Pferd, welches den Schweif höher trägt als gewöhnlich eher angespannt ist. Aber auch ein Schweif, welcher an den Hintern gepresst wird kann Anspannung symbolisieren. Ein völlig entspanntes Pferd lässt seinen Schweif locker nach unten hängen, sodass es diesen jederzeit ohne Kraftaufwand bewegen kann. Dabei bleibt der Schweif im Normalfall ganz ruhig hängen.

 

Entspannung fördern

Um sein Pferd zu entspannen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Sie könnten Ihr Pferd z.B. massieren. Das gefällt den meisten Vierbeinern sehr gut und ist dazu noch gesundheitsfördernd. Für das Massieren am Pferd gibt es viele verschiedene Handgriffe, welche Sie mit etwas Geduld lernen können.

Schieben Pferdemassage Pferd lösen Pferd massieren Zechpet Magnesiumöl PferdEs ist zu empfehlen, für eine solche Massage ein Massageöl zu verwenden, da es die entspannende Massage für den Reiter vereinfacht und sie dem Pferd noch angenehmer macht, da unangenehmes ziepen im Fell verhindert wird. Sie sollten hier allerdings darauf achten, dass es sich um ein spezielles fettfreies Massageöl für Pferde handelt, damit keine Rückstände auf dem Fell entstehen.

Um sein Pferd zu entspannen können Sie sich auch die Bodenarbeit zu Nutze machen. Hier können Sie vom Boden aus spielerisch eine Vertrauensbasis aufbauen. Ein Pferd, welches seinem Reiter vertraut,  wird sich auch sehr viel eher entspannen. Außerdem ist die Arbeit vom Boden eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag.

Wenn Ihr Pferd schon von Natur aus einen ängstlichen Charakter hat, können Sie mit natürlichen Hilfsmitteln ein wenig nachhelfen. Das Mineral Magnesium eignet sich hervorragend zur natürlichen Entspannung, da es die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven leicht herabsetzt und sich Ihr Vierbeiner so besser entspannen kann. Magnesium wird dem Pferd oral zugeführt, z.B. in Form von Tabletten, Pulver oder speziellem Futter. Sollte Ihr Pferd diese natürliche Hilfestellung benötigen können Sie ihm immer regelmäßig, aber über kurze Zeit das Magnesium zufüttern.

Wenn die Nervosität Ihres Pferdes von bestimmten Situationen oder Gegenständen abhängig ist, können Sie es auch langsam abhärten und daran gewöhnen. Hier ist es nur wichtig, dass Sie Ihr Pferd zu nichts zwingen, da dies die Angst noch verstärken könnte. Bleiben Sie ruhig und gelassen und führen Sie Ihren Vierbeiner langsam an die Situation heran. Jedes Pferd lernt anders, also müssen Sie erst einmal ausprobieren, was für Ihr Pferd die beste Methode ist.

Sie könnten immer wieder an einem Gegenstand vorbeigehen, ihn dabei ignorieren und den Abstand mit jeder Runde verkleinern. Achten Sie aber auf die Reaktion Ihres Pferdes. Fühlt es sich noch einigermaßen wohl? Gerät es in Panik? Diese Methode klappt besser, wenn Sie und Ihr Pferd schon eine gute Vertrauensbasis haben und schon viel Zeit miteinander verbracht haben. Beziehen Sie auch ruhig ein anderes Pferd mit ein, welches eine gute Beziehung zu Ihrem Vierbeiner hat und absolut keine Angst vor der Situation hat und sich ohne mit der Wimper zu zucken direkt dazu stellt. So kann Ihr Pferd sehen, dass es gar nicht so schlimm ist.

Haben Sie ein sehr bestechliches und hungriges Pferd, so können Sie auch Versuchen den gefährlichen Gegenstand mit Leckerlies zu belegen und es langsam her locken. Bei beiden Varianten ist es wichtig, dass Sie viel mit Lob arbeiten und Ihrem tierischen Partner nicht überfordern, d.h. wenn Sie einen kleinen Fortschritt gemacht haben können Sie Ihrem Pferd ruhig eine Pause gönnen und erst am nächsten Tag weiter machen.Magneisumöl Pferd Bodenarbeit entspanntes Pferd Pferde Massage ruhiges Pferd

Unsere Tipps:

Achten Sie auf die gesamte Körpersprache Ihres Pferdes, denn nur, wenn Sie die einzelnen Elemente der Körpersprache im Zusammenspiel wahrnehmen und interpretieren, können Sie die wahre Bedeutung entschlüsseln.

Sie sollten auch unbedingt auf Ihre eigene Körpersprache achten, da die Pferde sehr viel sensibler sind und wir Ihnen etwas Falsches signalisieren könnten.

Strahlen Sie Entspannung und Ruhe aus, Ihr Pferd wird sich dem Anpassen und ruhiger werden. Wenn Sie laut oder hektisch werden, wird Ihr Pferd das bemerken und Sie erreichen nur das Gegenteil.

Versuchen sie einmal, die Sprache der Pferde zu adaptieren. Atmen Sie einmal tief ein und aus oder versuchen sie ein beruhigendes Schnauben nach zu ahmen.

Ganz wichtig ist es, gemeinsam an seinen Problemen zu arbeiten und die Ursache nicht nur bei seinem Pferd zu suchen, denn häufig steht der Reiter der Lösung selbst im Weg.

Über uns

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Dann kontaktieren Sie uns!

0711 219 536 78 (9:30-16:30 Uhr)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Shop-Informationen

gepruefte qualitaet zechpetkundenbewertungen zechpet

partner 1

 

Premium Joomla Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen