Der Ernährungsdschungel

– Zusatzfutter für Pferde –

Die tierische Ernährung hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Es wurde viel Diskutiert auf den Stallgassen, da die Meinungen oft auseinander gehen. Besonders das Thema Zusatzfutter ist ein häufiges Streitthema. Das Ziel von Zusatzfutter ist es dem Pferd dabei zu helfen fit und gesund zu bleiben und dabei sein volles Leistungspotenzial ausschöpfen zu können.

 

Wie Sinnvoll ist Zusatzfutter für Pferde?

Zusatzfutter Pferd Pferde Ernährung

Zusatzfutter für Pferde kann sehr unterschiedlich ausfallen, da es immer individuell auf das Pferd abgestimmt wird. So kann man es in vielen verschiedenen Varianten kaufen. Dagegen spricht, dass Pferde früher auch gut gelebt haben, als man ihnen noch keine zusätzlichen Vitamine, Mineralstoffe, etc. in das Futter gemischt hat. Allerdings hat sich seither auch vieles in der Umwelt verändert und die Grundfuttermittel reichen heute oft nicht mehr aus, um den Nährstoffbedarf abzudecken.

 

Das Füttern von Pferdezusatzfutter

Das Zusatzfutter, welches oft in Form von Pulvern, Tabletten, Pellets oder Ölen zu kaufen ist, sollte regelmäßig unter das normale Futter des Pferdes gemischt werden. Die Menge des Pferdezusatzfutters sollte am besten individuell angesetzt werden. Wer sich unsicher ist kann immer einen Tierarzt zu Rate ziehen und z.B. ein Blutbild machen lassen, um das optimale Zusatzfutter zu finden.

Wenn Sie anfangen möchten Ihrem Pferd Zusatzfutter beizumischen, oder wenn Sie ein anderes Pferdezusatzfuttermittel verwenden möchten, sollten Sie mit kleinen Mengen beginnen. Die Ration kann dann langsam gesteigert werden, denn so kann sich der Pferdekörper an das neue Futter gewöhnen. Diese Vorgehensweise kann z.B. Koliken vorbeugen.

Wenn Sie Ihrem Pferd das zusätzliche Futter regelmäßig zufüttern sollten Sie es, besonders am Anfang, sehr gut beobachten. So können Sie herausfinden, ob das Mittel wirklich seine Wirkung entfaltet oder ob es zu negativen Nebenwirkungen kommt. Das ist sehr wichtig, da jedes Pferd anders reagiert. Wenn Ihr Pferd das Zusatzfutter nicht zu sich nehmen will sollten Sie unbedingt auf ein anderes Produkt umsteigen, statt es hineinzuzwängen. Bei dem großen Angebot an Pferdezusatzfutter wird sich sicherlich auch etwas für Ihr Pferd finden.

 

Wozu ist Zusatzfutter für Pferde gut?

Zusatzfutter für Pferde soll generell dafür sorgen, dass das Pferd mit einer ausreichenden Menge an Mineralstoffen und Vitaminen versorgt ist. So kann mit Hilfe des zusätzlichen Futters vielen Mangelerscheinungen vorgebeugt werden, z.B. kann durch das kurzzeitige und regelmäßige Zufüttern von Magnesium einem schwerwiegenden Magnesiummangel vorbeugen.

pferdemassage springen

 

Auch bei verschiedenen Krankheiten kann Zusatzfutter wunderbar helfen. So gibt es spezielle Futtermittel für Asthmatiker, Ekzemer und Pferde mit Hufrehe. Natürlich gibt es auch ganz besondere Mischungen, um die Senioren fit und gesund zuhalten. Auch für tragende und laktierende Stuten gibt es bestimmte Mischungen, um diese zu unterstützen. Fohlen haben ebenso, wie Senioren, tragende und laktierende Stuten einen erhöhten Mineralstoff- und Vitaminbedarf, daher gibt es auch schon für die ganz Kleinen besondere Futtermittel, damit Sie gesund und fit bleiben.

 

Besonders Sportpferde, welche viel auf Turnieren unterwegs sind oder sich gerade im Training befinden, bekommen sehr häufig Zusatzfutter gefüttert. Durch die viele Arbeit und das Schwitzen haben diese Pferde einen stark erhöhten Mineralstoffbedarf, welcher durch das Füttern des Pferdezusatzfutters ausgeglichen werden soll.

In diesem Zuge gibt es auch viele spezielle Zusatzfuttermittel für Gelenke und Muskeln. Diese sollen dabei helfen Muskeln aufzubauen und Gelenke zu schonen. Aber auch für die ganz normalen Alltagsprobleme, wie Nervosität und Fellwechsel, bietet das Zusatzfutter für Pferde gute Lösungen.

 

Unser Fazit:

Ob man einem Pferd nun ein Zusatzfuttermittel füttert oder nicht muss ganz individuell entschieden werden. Es kommt immer ganz auf die Situation und das Pferd an. Am besten ist es den Tierarzt, Pferde-Heilpraktiker oder Pferde-Osteopathen um Rat zu bitten. Diese können meist besser einschätzen ob ein Pferdezusatzfutter sinnvoll ist und welches dem Pferd zugefüttert werden sollte.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass man seinem Pferd keine chemischen Futterzusätze füttert. Am besten ist es immer natürliche und reine Futtermittel unterzumischen und zu füttern.

Über uns

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Dann kontaktieren Sie uns!

0711 219 536 78 (9:30-16:30 Uhr)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Shop-Informationen

gepruefte qualitaet zechpetkundenbewertungen zechpet

partner 1

 

Premium Joomla Templates